BÄRLAUCH-KASPRESSKNÖDEL

in einer kräftigen Rindsuppe oder
mit knackigen Blattsalat – wie ihr Sie
am liebsten mögt … 


 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

 

ZUTATEN:

  • 1 große Zwiebel
  • 500 g Knödelbrot
  • 4 Eier
  • circa 300 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g würzigen Käse
  • 1 “ordentliche” Handvoll Bärlauch oder ca. 1,5 EL Bärlauchpesto
  • Butterschmalz

zum Anrichten: knackigen Blattsalat oder kräftige Rinderbrühe

 

ZUBEREITUNG:

Zwiebel schälen und fein schneiden. Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Bärlauch unter fließendem Wasser waschen, trocken schütteln, eventuell vorsichtig mit Küchenkrepp trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden.
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die fein geschnittene Zwiebel anrösten. Milch mit den Eiern gut verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über das das Knödelbrot gießen. Geröstete Zwiebel und fein geschnittenen Bärlauch hinzufügen und für ungefähr 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den “Kas” in kleine Würfel schneiden. Käse unter die Weißbrot Masse mischen und gut vermengen.
Hände unter fließendem Wasser befeuchten und aus der Masse kleine Knödel formen. Knödel etwas flach drücken.
Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen, Bärlauch-Kaspress-Knödel einlegen und bei niedriger Temperatur goldgelb backen.

 

Bärlauch Kaspress-Knödel schmecken auch kalt.